Aktuelles

EKD-Materialheft zum "Tag der Menschenrechte 2017"

(3. November 2017) Mit einem Materialheft macht die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) auf die weltweit schwierige Situation der Presse- und Meinungsfreiheit aufmerksam. Ob in der Türkei, in Russland oder China - in vielen Staaten laufen Journalistinnen und Journalisten Gefahr, aufgrund ihrer Arbeit überwacht oder durch Zensur, Gefängnis oder gar gezielten Mord zum Schweigen gebracht zu werden.

Ökumenischen Forum in Hamburg 29.11.2017

zusammen mit dem Bundesweiten Netzwerk Friedensbildung, dem Projekt „Friedenslogik weiterdenken“ der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung und der Aktionsgemeinschaft Dienste für den Frieden (AGDF) und anderen lädt die Arbeitsstelle Ökumene – Menschenrechte – Flucht – Friedensbildung der Evangelisch-Luth. Nordkirche zum fachlichen Austausch ein.

Der Fachtag findet statt am Mittwoch, dem 29. November 2017 von 10:00 – 15:00 Uhr im Ökumenischen Forum in Hamburg.

Weitere Informationen siehe Programmflyer.

13.09.2018

Viele Kirchen wollen sich auf den Weg begeben, „Kirche des gerechten Friedens“ zu werden. Für diesen Weg braucht es Menschen, die sich dafür engagiert und qualifiziert einsetzen. Diese Fortbildung  will jeden persönlich für diesen Weg stärken. Des Weiteren geht es darum, wie der aktive und konstruktive Umgang mit Konflikten im pädagogischen Prozess vermittelt werden kann. Die Fortbildung findet bewusst an vier verschiedenen „Begegnungsorten des Friedens“ in der Landeskirche Hannovers statt, da so die vielfältigen Möglichkeiten  von Friedensarbeit kennengelernt werden können.

Berlin, Brandenburger Tor (11 Uhr) 18.11.2017
Menschenkette zwischen den Botschaften von USA und Nordkorea

Mit großer Sorge blickt die Welt Richtung Washington und Pjöngjang. Donald Trump und Kim Jong-un überbieten sich mit völkerrechtswidrigen Drohungen, den Gegner auszulöschen. Der US-Präsident droht mit der „Vernichtung Nordkoreas“. Der nordkoreanische Außenminister warnte, der US-Präsident habe „die Zündschnur für Krieg entflammt“. Nordkorea erwägt den Test einer Wasserstoffbombe.

Die Forderung

Bad Bevensen 22.02.2018
10. Fachtagung des Norddeutschen Netzwerks Friedenspädagogik

22.- 24. Februar 2018

Mit Alexander Hug (Erster Stellvertretender Leiter der OSZE-Sonderbeobachtermission in der Ukraine).

Das 10-jährige Jubiläum des Norddeutschen Netzwerks Friedenspä­dagogik feiern wir mit Ihnen in den Workshops, Vorträgen, Pausen und mit einer kurzweiligen Netzwerkveranstaltung innerhalb der Tagung!

Workshops, Praxisübungen und andere aktuelle Informationen finden Sie ab Januar 2018 auf der Seite www.netzwerk-friedenspaedagogik.de

Mainz 24.11.2017
Projektgruppe Zivile Konfliktbearbeitung Rhein-Main

Peacebuilding oder auch Friedenskonsolidierung gilt mittlerweile als die Antwort zur Verhinderung von bewaffneten Konflikten. Peacebuilding umschreibt einen komplexen, langfristigen Prozess, der den Ausbruch von bewaffneten Konflikten und/oder eine erneute Gewalteskalation nach Kampfhandlungen verhindern soll. Peacebuilding-Maßnahmen reichen von Demobilisierungsprogrammen für ehemalige Kämpfer/-innen, über Friedenserziehung bis hin zur Aufarbeitung von Verbrechen durch Wahrheitskommissionen.

Fulda 04.11.2017
Studientag der ÖKGF

Sie sind seid herzlich eingeladen zum diesjährigen Studientag der ÖKGF zum Thema "Kirche des gerechten Friedens werden - wie machen wir das?" in Fulda am 4. November 2017 von 11 bis 17 Uhr.

AGDF/EAK

Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der gemeinsamen Geschäftsstelle der Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) und der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Kriegsdienstverweigerung und Frieden (EAK) in Bonn haben zum Prozessbeginn gegen Peter Steudtner und weitere Menschenrechtsaktivisten in der Türkei ein Zeichen der Solidarität gesetzt. Wie an vielen anderen Orten in Deutschland haben sie am Vormittag Artikel aus der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte laut vorgelesen. Gemäß dem Motto der Aktion: „Für die Menschenrechte aufstehen.“

AGDF

(24.10.2017) Der Dialog der Religionen, die ökumenische Zusammenarbeit der Kirchen und Konfessionen und das Gespräch mit Vertreterinnen und Vertretern über den gemeinsamen Weg für Frieden und Gerechtigkeit ist nach Ansicht der AGDF-Vorsitzenden Christine Busch eine wichtige Voraussetzung für den Frieden. Dies betont sie in einem Impuls der Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) zum Reformationsjubiläum.

22.02.2018
10. Fachtagung des Norddeutschen Netzwerks Friedenspädagogik

Mit Alexander Hug (Erster Stellvertretender Leiter der OSZE-Sonderbeobachtermission in der Ukraine).
Das 10-jährige Jubiläum des Norddeutschen Netzwerks Friedenspä­dagogik feiern wir mit Ihnen in den Workshops, Vorträgen, Pausen und mit einer kurzweiligen Netzwerkveranstaltung innerhalb der Tagung!
Workshops, Praxisübungen und andere aktuelle Informationen finden Sie ab Januar 2018 auf der Seite www.netzwerk-friedenspaedagogik.de

Seiten