Jugendliche werden Friedensstifter/-innen

Das Projekt „Jugendliche werden Friedenstifter/innen“ wurde im Januar 2010 als ein „best-practice"-Projekt von der Konferenz für Friedensarbeit im Raum der EKD ausgezeichnet und den Landeskirchen zur Umsetzung empfohlen.

Im November 2007 startete die Badische Landeskirche das Projekt „Jugendliche werden Friedensstifter/-innen", welches das gleichnamige Projekt der westfälischen Landeskirche als Grundlage hatte.

Im Rahmen des Projekts werden vor allem Konfirmand/-innen und Schüler/-innen zwischen 13 und 16 Jahren zu Friedensstifter/-innen fortgebildet. Zudem werden Haupt-und Ehrenamtliche einer Gemeinde oder Region vorab zu Trainer/-innen für Friedensstifter/-innen geschult.

Das Friedensstiftertraining soll unter anderem für alle Formen der Gewalt sensibilisieren, Zivilcourage und Verantwortung entwickeln helfen und die christliche Friedensbotschaft verbreiten.

Jugendliche lernen:

  • Formen der Gewalt zu erkennen und beim Namen zu nennen
  • Ihr eigenes Verhalten zu reflektieren
  • Hilfe zu holen und zu organisieren
  • Gewalt zu überwinden

Aktuell führen acht Landeskirchen das Projekt „Jugendliche werden Friedensstifter/-innen“ durch:

Die EAK vernetzt die bundesweiten Aktivitäten des Projektes in der AG-Friedensstifter, stellt vielfältige Materialien, wie zum Beispiel ein Übungshandbuch, einen Materialkoffer, den Friedenspass oder das Friedenszertifikat zur Verfügung.

Mehr Informationen zum Projekt erhalten Sie
per Mail:  schwarz (at) eak-online.de.
telefonisch: Mo.-Fr. von 10-15 Uhr unter: 0228-2499926
Homepage: www.friedensstifter-baden.de