EAK Rundbrief August 2015

Liebe Leserinnen und Leser,

Ende Juli trafen sich der Geschäftsführer, die Referentinnen und die stellvertretende Vorsitzende der EAK zu einem gemeinsamen Austausch über Erfahrungen und Fragen in der KDV[1]- Beratungspraxis, um die Arbeit der KDV-Beraterinnen und -Berater zukünftig zu verbessern.   

Denn auch nach Aussetzung der Wehrpflicht im Juli 2011 gibt es weiterhin Soldatinnen und Soldaten in Deutschland.

Die EAK ist heute eine der nur noch wenigen Anlaufstellen für Kriegsdienstverweigerinnen und Kriegsdienstverweiger in Deutschland. Dies wirkt sich auf die Geschäftsstelle der EAK sowie deren Mitglieder in den Landeskirchen aus.

Um den steigenden Anfragen von KDV-Ratsuchenden gerecht zu werden, ist es wichtig die EAK als Beratungseinrichtung im Bereich KDV langfristig in der Öffentlichkeit, bei den Mitgliedern der EAK, der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und bei Ratsuchenden zu etablieren. Damit einher geht die Notwendigkeit eines regelmäßigen Austausches unter den KDV-Beraterinnen und –Beratern um fachliches Wissen zu teilen, Beratungsmodalitäten und Strukturfragen zu klären und gegebenenfalls zu verbessern, um so ein qualifiziertes, stabiles Beraternetzwerk in Deutschland zu gewährleisten.

Die EAK bietet einmal im Jahr einen Studientag zu einem Schwerpunktthema aus dem Bereich Kriegsdienstverweigerung und Frieden an, zu der Gäste herzlich Willkommen sind.

Am 23. September 2015 veranstaltet die EAK einen Studientag zum Thema Rüstungspolitik mit dem Titel „Vernichtung von Arbeitsplätzen -  Vernichtung von Menschenleben“ am Rüstungsstandort Kassel.
Ein genaueres Tagungsprogramm ist in Kürze auf der Homepage der EAK unter  www.eak-online.de  oder auf Facebook einsehbar. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos.  Aus Planungsgründen wird um Voranmeldung unter office [at] eak-online.de gebeten.

 Viel Spaß beim Erkunden des neuen Rundbriefes der EAK wünscht,

Judith Kosser
-Referentin-

[1] KDV: Abkürzung für Kriegsdienstverweigerung


Wissenswertes

Am 07.Juli 2015 fand die Täufer-Ausstellungseröffnung in Reinhardsbrunn statt. Mehr dazu unter: www.taeuferausstellung.de

06. August 2015 - 70 Jahre Hiroshima und Nagasaki, 70 Jahre Atomwaffen - Unsere Zukunft – atomwaffenfrei. jetzt
Das Netzwerk Friedenskooperative plant eine Großplakataktion. In vielen deutschen Städten soll mit Großflächen (356x252 cm) an die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki erinnert und gemahnt werden. Gleichzeitig sollen die Menschen auch auf die aktuelle Atomwaffenproblematik gemacht werden.Weitere Informationen unter: www.news.ippnw.de

Am 23. September 2015 um 20:15 wird in der ARD Film „Meister des Todes“ ausgestrahlt.
Grundlagen des Filmes sind u.a. die realen Vorgänge um Heckler&Koch, Sig Sauer und Carl Walther (mögliche illegale Waffenexporte nach Mexiko und Kolumbien, Einsatz der Waffen gegen die Bevölkerung, enge Zusammenarbeit von Exportfirmen mit Ausfuhrbehörden, Übergabe der Akten von Whistleblowern, Strafanzeigen der Friedensbewegung u.v.a.m.).
Die Basis des Filmes bilden die Vor-Ort-Recherchen des Regisseurs Daniel Harrich und Jürgen Grässlin. Weiterlesen können sie unter: www.swr.de

Publikationen/ Veröffentlichungen

Der Bittgottesdienst für den Frieden 2015 in Rahmen der Friedensdekade steht zum Download zur Verfügung: http://www.ekd.de/download/bittgottesdienst_2015.pdf.

Das ZentrumFriedens veröffentlichte auf ihrer Homepage u.a. einen Artikel, in dem Bilanz gezogen wird zum diesjährigen Kirchentag in Stuttgart, zu finden unter: http://www.zentrumfrieden2015.de/.

Auf der Homepage von Connection e.V. finden sie einen Bericht zur Europatour von World Without War, einer südkoreanischen Nichtregierungsorganisation, die auf zahlreichen Veranstaltungen über das Schicksal südkoreanischer Kriegsdienstverweigerer informierte. Nachzulesen auf der Homepage von Connection e.V.

Veranstaltungen

Vom 24.bis 28. August 2015 bietet die Evangelische Akademie Villigst ein fünftägiges Seminar mit dem Titel „Bilder mit Folgen - Perspektiven der Kriegsfotografie“
weitere Infos: www.kircheundgesellschaft.de


Am 01.September 2015 gedenkt die Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V. den Opfern des Zweiten Weltkrieges (Wittenberger Friedensweg) in Lutherstadt, Wittenberg.
weitere Infos: ev-akademie-wittenberg.de


Vom 01.bis 03. September 2015 bietet die Evangelischen Akademie Loccum eine Tagung zum Thema „Rüstungsproduktion, Waffenexporte und Friedensethik. Woran soll sich die deutsche Rüstungspolitik orientieren?“ in Reburg-Loccum an.
weitere Infos: www.loccum.de


Am 05. September 2015 wird der Film “Out of Society”, ein Film über Wehrmachtsdeserteur Emil Richter und US-Deserteur André Shepherd in Berlin vorgeführtEintritt 6 €, ermäßigt 5 €.
weitere Infos: www.connection-ev.org


 "Jugendliche werden Friedensstifter/-innen" - Ausbildung für Trainer/-innen und Ausbilder/-innen vom 18. bis 20.September 2015 in Brotterode.
weitere Infos: www.ekkw.de


Vom 22. bis 24. September 2015 findet die EAK-Mitgliederversammlung in Kassel statt.


Am 23.September 2015 richtet die EAK von 9 bis 16 Uhr einen Studientag zum Thema Rüstungspolitik mit dem Titel „Vernichtung von Arbeitsplätzen -  Vernichtung von Menschenleben“ am Rüstungsstandort Kassel aus.


Am 06./07. Oktober 2015 veranstaltet die Evangelische Akademie zu Berlin in Berlin ein zweitägiges Seminar mit dem Titel „Gottes Bücher. Die Autorität der Heiligen Schriften im Gespräch der Religionen“.
weitere Infos: www.eaberlin.de


"Jugendliche werden Friedensstifter/-innen" - Ausbildung für Trainer/-innen und Ausbilder/-innen vom 16. bis 18.Oktober 2015 in Nürnberg.
Anmeldung bis zum 13.August möglich.
weitere Infos: www.arbeitsstelle-kokon.de


 "Jugendliche werden Friedensstifter/-innen" - Ausbildung für Trainer/-innen und Ausbilder/-innen vom 09. bis 11.November 2015 in Bad Hersfeld.
weitere Infos: www.ekkw.de


"Jugendliche werden Friedensstifter/-innen" - Ausbildung für Trainer/-innen und Ausbilder/-innen vom 27. bis 29.November 2015 in Rastatt.
weitere Infos: www.friedensstifter-baden.de

Impressum

Herausgeber
Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Kriegsdienstverweigerung und Frieden (EAK)
im Verein für Friedensarbeit im Raum der EKD e.V. (VfF) 
Endenicher Str. 41
53115 Bonn
Tel.: +49 (0) 228 - 24999- 0
offic@ [at] eak-online.de
www.eak-online.de

Redaktion
Geschäftsstelle EAK; Bonn
Redaktionsschluss der nächsten Ausgabe: 31.August 2015

Spendenkonto
Bank für Kirche und Diakonie
BIC GENODED1DKD
IBAN DE11 3506 0190 1014 3090 19
Verwendungszwecke: Spende