Aufruf zum Aktionstag am Fliegerhorst Büchel/Eifel

Projektgruppe für die Arbeitsgemeinschaft Frieden der Evangelischen Kirche im Rheinland

Ort: 

  • Büchel/Eifel

Datum: 

07.07.2018

am 7. Juli 2017 haben 122 Staaten der UN-Generalversammlung einen Vertrag zum Verbot der Atomwaffen beschlossen. Das hat eine Projektgruppe aus den Landeskirchen in Bayern, Württemberg, Baden, der Pfalz, Hessen und Nassau sowie aus dem Rheinland zum Anlass genommen ein Jahr später zu einem ökumenisch-kirchlichen Aktionstag gegen die in Büchel stationierten Atomwaffen aufzurufen. Der Aufruf ist beigefügt.
 

Die Projektgruppe für die Arbeitsgemeinschaft Frieden der Evangelischen Kirche im Rheinland stellt sich vor,  dass die Teilnehmenden als "Pilger" im Sinne der Erklärungen der X. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen in Busan anreisen, z.B. durch eine gemeinsame Busfahrt.  Der Friedensbeauftragte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Renke Brahms, wird die Predigt in dem Gottesdienst halten. Superintendent Jens Sannig, der Vorsitzende des Ausschusses für Öffentliche Verantwortung der Evangelischen Kirche im Rheinland, wird als ihr Vertreter an dem Gottesdienst mitwirken.

 

Gruppen melden sich bitte bei Ulrich Suppus, Friedensinitiative Hunsrück, Tel. 06762-4489, Email: ulrich [at] suppus.de, um die Organisation der Veranstaltung zu erleichtern.

 

Anhang: