Ausschreibung: Referenten/in für interreligiösen Dialog und Themen der Zivilgesellschaft

Stellenausschreibung

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit Interesse an gesellschaftlichen Fragestellungen sowie
an Menschen unterschiedlicher kultureller und religiöser Herkunft. Sie soll imstande sein, die
Tätigkeitsfelder „Interreligiöser Dialog“ und „Gesellschaftsthemen“ in der Stiftung Weltethos
zu betreuen und weiter zu entwickeln.

Mit der Stelle sind folgende Anforderungen verbunden:
– Hochschulabschluss (mindestens Master) in Religionswissenschaft, Theologie, Ethik oder
verwandter Fachrichtung.
– Kenntnis der Weltreligionen sowie des interreligiösen Dialogs, vor allem im deutschsprachigen
Raum.
– Kenntnis der Weltethos-Thematik und der Arbeit der Stiftung Weltethos.
– Die Fähigkeit, Aktivitäten und Projekte zur Verbreitung und Umsetzung der Weltethos-
Thematik (zu ethischen und interreligiösen Fragestellungen) zu entwickeln und durchzuführen.
– Teamfähigkeit und Fähigkeit zu Kooperation und Vernetzung mit externen Partnern, auch
international.
– Erfahrung in Bildungsarbeit und Publikationstätigkeit.
– Erfahrung in der Einwerbung von Drittmitteln zur Finanzierung von Projekten.
– Sichere Sprachkenntnisse in Wort und Schrift in Deutsch und Englisch.
Die Stelle ist zunächst auf vier Jahre befristet; die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den
Öffentlichen Dienst. Bewerbungen mit Motivationsschreiben, Lebenslauf (bitte mit Foto) und
Arbeitszeugnissen bis 15.4.2018 an:
Stiftung Weltethos, Dr. Stephan Schlensog
Waldhäuser Str. 23, 72076 Tübingen
E-mail: schlensog [at] weltethos.org