Internationales Ausstellungsstück für "Thursdays in Black"

Ökumenischer Rat der Kirchen

Gemeinden und Einzelpersonen aller Glaubensrichtungen und Menschen ohne religiöse Bindung sind eingeladen, ihr Engagement gegen Vergewaltigungen und Gewalt im Rahmen einer internationalen symbolischen Aktion zu bekräftigen: der Herstellung eines großen Wandteppichs, der vom Ökumenischen Rat der Kirchen gefertigt und ausgestellt werden wird.

Der Wandteppich ist als Wasserfall konzipiert, der Botschaften und Bilder aus der ganzen Welt zeigt. Er wird 2020 im Ökumenischen Zentrum in Genf und bei den Vereinten Nationen in New York ausgestellt und soll auf der ÖRK-Vollversammlung 2021 noch erweitert werden.

Der Wasserfall basiert auf dem Design der Kampagne Donnerstags in Schwarz mit den Pilgerwegslinien in weiß und lila.

Einsendeschluss ist der 20. Dezember 2019, damit der erste Teil des Teppichs im ersten Quartal 2020 entstehen kann.

Wenn Sie mit „Ihren Leuten“ Lust haben, mitzugestalten finden Sie weitere Informationen unter dem unten stehenden Link.