Missstände und Lichtblicke - Das Europäische Büro für Kriegsdienstverweigerung in Aktion

ZivilCourage 1/2019 von Guido Grünewald

Das Europäische Büro für Kriegsdienstverweigerung (Ebco - European Bureau for Conscientious Objection) entstand 1979 auf Initiative von Hein van Wijk, Gerd Greune, Jean van Lierde und Sam Biesemans, um das Recht auf KDV vor allem in den europäischen Institutionen zu fördern und das Recht auf Asyl für verfolgte KDVer einzufordern. Ursprünglich eine Dachorganisaton nationaler KDV-Organisationen, fungiert Ebco heute faktisch als ein Netzwerk engagierter Einzelpersonen, die allerdings  zum größten Teil in nationalen Organisationen verankert sind.
...
Der komplette Artikel ist als PDF-Datei aufrufbar.
 

Anhang: