Rüstungsexportbericht der Gemeinsamen Konferenz Kirche und Entwicklung

Rüstungsexporte

06.04.2018 - Die Gemeinsame Konferenz Kirche und Entwicklung (GKKE) ist ein ökumenischer, evangelisch-katholischer Arbeitsverbund zur Entwicklungspolitik. Als gemeinsame Stimme der beiden großen Kirchen in Deutschland will die GKKE dem Gedanken der einen Welt in unserem Land politisches Gewicht verleihen. Sie führt Dialoge mit Parlament, Regierung und gesellschaftlichen Interessengruppen zu Fragen der Nord-Süd-Politik und der Entwicklungszusammenarbeit.
In ihrem jährlichen Rüstungsexportbericht beleuchtet die GKKE die Rüstungsexportpolitik der Bundesregierung kritisch. So wird der Bericht für das Jahr 2017 sehr deutlich wenn es dort heißt: „Waffenexporte aus Deutschland tragen zu der humanitären Katastrophe im Jemen bei. Ursachen von Flucht und Vertreibung werden hier von der Bundesregierung nicht bekämpft sondern mittelbar verschärft.“
Eine Zusammenfassung des Rüstungsexportberichts der GKKE für das Jahr 2017 ist nun auch in englischer Übersetzung erschienen. Sie finden die Berichte auf deutsch und englisch im Anhang dieser Meldung.

Anhang: