„Seine kritische Stimme ist unverzichtbar“

AGDF

(16.09.2017) Die evangelische Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) gratuliert dem Publizisten, Pädagogen und Friedensaktivisten Jürgen Grässlin zu seinem 60. Geburtstag. „Jürgen Grässlin gehört zu Recht zu den profiliertesten Rüstungskritikern in Deutschland. Seine kritische Stimme und seine Arbeit für den Frieden sind wichtig und unverzichtbar. Und diese Stimme wird hoffentlich noch lange zu hören sein“, würdigt AGDF-Vorsitzender Horst Scheffler den Jubilar.

Mit dem von ihm gegründeten Rüstungs-Informationsbüro, mit seinen Büchern über die Rüstungsindustrie und als einer der Sprecher der „Aktion Aufschrei“, einer Kampagne von zahlreichen Friedensorganisationen zum Verbot von Rüstungsexporten trage Jürgen Grässlin dazu bei, dass das Thema Rüstungsexporte immer wieder öffentlich wahrgenommen werde, betont Horst Scheffler. „Seine akribische und sorgfältige Recherche, seine unermüdliche Arbeit und sein Hintergrundwissen haben schon mehrere Rüstungsskandale aufgedeckt und deutlich gemacht, welche schlimmen Folgen Waffenexporte haben und wie notwendig ein Verbot von Rüstungsexporten wäre“, so der AGDF-Vorsitzende.

„Jürgen Grässlin sorgt seit vielen Jahren dafür, dass Rüstungs- und Waffenexporte auch in Krieg führende Staaten oder Länder, in denen Menschenrechte nicht geachtet werden, bekannt werden und nicht unter den Tisch gekehrt werden können“, meint Horst Scheffler. Ebenso zeige er immer wieder die unheilvollen Verflechtungen von Politik, Rüstungsindustrie und Banken auf. „Zu Recht hat Jürgen Grässlin dafür schon zahlreiche Auszeichnungen erhalten“, macht der AGDF-Vorsitzende deutlich.

Er gebe den Opfern von Waffenexporten eine Stimme, er schrecke vor den großen Rüstungsunternehmen nicht zurück und lasse sich auch von der Androhung mit der Justiz nicht abschrecken in seinem Kampf gegen Rüstungsexporte, lobt Horst Scheffler. Für ihn sei Jürgen Grässlin ein wichtiges Beispiel für zivilgesellschaftliches Engagement. „Und ich wünsche ihm, dass er noch lange die Kraft für dieses unermüdliche Schaffen hat“, so der AGDF-Vorsitzende.

Jürgen Grässlin, der am 18. September 1957 in Lörrach geboren wurde, lebt in Freiburg im Breisgau, wo er als Lehrer tätig ist. Seit den 1980er Jahren engagiert er sich gegen Rüstungsexporte, er veröffentlichte zahlreiche Bücher zu diesem Thema. Jürgen Grässlin ist einer der Bundessprecher der Deutschen Friedensgesellschaft/Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen und der „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel“, ebenso ist er einer der Sprecher des „Deutschen Aktionsnetz Kleinwaffen Stoppen“. Für seine Arbeit erhielt er mehrere Auszeichnungen, so unter anderem 2011 den Aachener Friedenspreis und 2016 den Stuttgarter Friedenspreis.
(Dieter Junker)

 

Mitglieder zum Thema

Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF)

zur Webseite