Türkischer Wehrpflichtiger desertiert, um nicht an der Offensive in Afrin teilnehmen zu müssen

PM Kurdische Nachrichtenagentur ANF

(01.03.2018) Die kurdische Nachrichtenagentur ANF berichtet, dass der türkische Wehrpflichtige Ahmet Alcan kurz bevor er von der türkischen Armee in den Einsatz nach Afrin geschickt werden sollte, desertierte. Wie die Nachrichtenagentur schreibt, bezeichnet sich Alcan selbst als Kriegsgegner und wird folgendermaßen zitiert: „Ich bin der Stimme meines Gewissens gefolgt. Ich rufe die gesamte Jugend auf, von ihrem Recht auf Kriegsdienstverweigerung Gebrauch zu machen. Um Frieden zu schaffen, müssen alle die Waffen niederlegen. Wenn wir uns alle dem Kriegsdienst und dem Krieg verweigern, dann kommt der Friede im Mittleren Osten.“ Eine Anfrage der EAK beim Europäischen Büro für Kriegsdienstverweigerung (EBCO) hat ergeben, dass der Fall auch in türkischen Medien bekannt ist und seine Existenz somit als sicher angesehen werden kann.

Schlagworte: 

  • KDV
  • Kriegsdienstverweigerung