Aktuelles

Botschaft der Republik Korea, Berlin 15.05.2018
Aktion am Internationalen Tag der Kriegsdienstverweigerung

Aktion am Internationalen Tag der Kriegsdienstverweigerung "Südkorea: Beendet die Inhaftierung der Kriegsdienstverweigerer!"
15. Mai 2018, 16.00-18.00 Uhr, Berlin

 

Vor der Botschaft der Republik Korea
Stülerstr. 10
10787 Berlin

Evangelische Akademie Loccum 13.06.2018
Evangelische Akademie Loccum

Rüstungskontrolle in Europa ist in der Krise. Seit den frühen 2000er Jahren sind wichtige Übereinkommen zur Überwachung von konventionellen Waffensystemen - wie Panzern, schwerer Artillerie oder Kampfflugzeugen - zunehmend erodiert und sogar vollkommen hinfällig geworden. Anstrengungen den Verfall dieser wichtigen Stütze der europäischen kollektiven Sicherheitsarchitektur aufzuhalten oder gar abzuwenden, wurden halbherzig verfolgt und blieben bisher ohne große Wirkung.

Unterlüß 08.05.2018
Arbeitskreis Gerechtigkeit, Frieden, Bewahrung der Schöpfung der Konföderation ev. Kirchen in Niedersachsen

Der Pilgerweg findet statt am 8. Mai 2018, dem 73. Jahrestags der Befreiung. Ebenfalls an diesem Tag findet die Jahreshauptversammlung der börsennotierten Rheinmetall AG statt.

Mennonitenkirche, Hamburg-Altona 14.04.2018

Die Arbeitsstelle Theologie der Friedenskirchen der Uni Hamburg lädt ein zu einer weiteren öffentlichen Veranstaltung, die Einblick gewährt in laufende Forschungsarbeiten:
am Samstag, den 14. April 2018, 16:30 - 18:00 Uhr, in der Mennonitenkirche Hamburg Altona (anschließend Zeit für Gespräche bei Imbiss und Wein).

Berlin 23.04.2018
Martin Luther King Jr. zum 50. Todestag

Ausgrenzung und Polarisierung, wachsende Spaltungen zwischen arm und reich, schwarz und weiß, prägen auch westliche Demokratien. Die USA sind nach einem Jahr unter Präsident Trump zum Spiegelbild einer Entwicklung nach innen und außen geworden, die gekennzeichnet ist durch Unsicherheit und Unberechenbarkeit. Die demokratische Kultur in den USA steht auf dem Spiel. Nicht erst seit den rassistischen Übergriffen in Charlottesville mobilisieren Kirchen und die neue Bürgerrechtsbewegung dagegen.

Karlsruhe 28.04.2018
Evangelische Landeskirche in Baden

Am 24. Oktober 2013 beschloss die Landessynode der Evangelischen Landeskirche in Baden Kirche des gerechten Friedens zu werden. Sie bat Christinnen und Christen auf allen Ebenen, die Impulse in Form von 12 Konkretionen umzusetzen. Wo stehen wir als Kirche heute auf diesem Weg? Was sind die nächsten Schritte und welche Impulse sollte die Kirche heute geben?

13.03.2018
(interne) Termine

EAK Mitgliederversammlungen 2018

  • 13.-14. März 2018 in Frankfurt, Mitgliederversammlung
  • 09.-11. Oktober 2018 in Berlin, Mitgliederversammlung inkl. Friedrich-Siegmund-Schultze Preisverleihung und Studientag

EAK Vorstandssitzungen 2018

  • 15. März 2018 in Frankfurt, gemeinsame Vorstandssitzung mit der AGDF
  • 17. Mai 2018 in Kassel, Vorstandssitzung
  • 09. Oktober 2018 in Berlin, Vorstandssitzung
Ökumenischen Forum in Hamburg 29.11.2017

zusammen mit dem Bundesweiten Netzwerk Friedensbildung, dem Projekt „Friedenslogik weiterdenken“ der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung und der Aktionsgemeinschaft Dienste für den Frieden (AGDF) und anderen lädt die Arbeitsstelle Ökumene – Menschenrechte – Flucht – Friedensbildung der Evangelisch-Luth. Nordkirche zum fachlichen Austausch ein.

Der Fachtag findet statt am Mittwoch, dem 29. November 2017 von 10:00 – 15:00 Uhr im Ökumenischen Forum in Hamburg.

Weitere Informationen siehe Programmflyer.

13.09.2018

Viele Kirchen wollen sich auf den Weg begeben, „Kirche des gerechten Friedens“ zu werden. Für diesen Weg braucht es Menschen, die sich dafür engagiert und qualifiziert einsetzen. Diese Fortbildung  will jeden persönlich für diesen Weg stärken. Des Weiteren geht es darum, wie der aktive und konstruktive Umgang mit Konflikten im pädagogischen Prozess vermittelt werden kann. Die Fortbildung findet bewusst an vier verschiedenen „Begegnungsorten des Friedens“ in der Landeskirche Hannovers statt, da so die vielfältigen Möglichkeiten  von Friedensarbeit kennengelernt werden können.

Berlin, Brandenburger Tor (11 Uhr) 18.11.2017
Menschenkette zwischen den Botschaften von USA und Nordkorea

Mit großer Sorge blickt die Welt Richtung Washington und Pjöngjang. Donald Trump und Kim Jong-un überbieten sich mit völkerrechtswidrigen Drohungen, den Gegner auszulöschen. Der US-Präsident droht mit der „Vernichtung Nordkoreas“. Der nordkoreanische Außenminister warnte, der US-Präsident habe „die Zündschnur für Krieg entflammt“. Nordkorea erwägt den Test einer Wasserstoffbombe.

Die Forderung

Seiten