EAK Rundbrief August 2019

Liebe Leser*innen,

vielerorts neigt sich die Sommerpause dem Ende zu und wir hoffen, dass Sie und Ihr ausreichend Zeit zur Erholung verbringen konntet und wieder gut zurückgekehrt seid.
Schon ein kurzer Blick in die Nachrichten zeigt, wie wichtig es in diesen Tagen wieder ist genug Energie zu haben, um beim Blick auf die Problemlagen dieser Welt nicht den Über-Blick oder die Kraft zu verlieren: „USA testen Mittelstreckenrakete“, „Verzweifelte Flüchtlinge springen über Bord der Open Arms“ oder „Türkei meldet drei Tote nach Luftangriff auf Militärkonvoi“. Ob es der Ausstieg aus dem INF-Vertrag ist, der nun spürbar wird, die Frage nach (In-)Humanität in Bezug auf Geflüchtete und Retter*innen oder ob es um die Frage geht, warum die Türkei überhaupt in Nordsyrien militärisch aktiv ist und inwiefern auch in diesem Jahr deutsche Rüstungsexporte von der türkischen Armee eingesetzt werden – ja, wir brauchen Kraft und Energie, um nach Antworten zu suchen, in Aktionen, Gesprächen, Gebeten oder Gottesdiensten.
Doch auch wenn dieser Newsletter mit einer etwas düsteren Note begann, gibt es auch einiges, was Kraft und einen optimistischen Blick auf das Kommende geben kann. Auf ein Beispiel wollen wir kurz eingehen.
Mitte 2018 begannen die Planungen für den Kirchentag in Dortmund. Im Herbst 2018 wurden schließlich die Überlegungen zu einem „Friedensdorf“ konkretisiert: Das Gemeinschaftsprojekt von AGDF, EAK und Evangelischer Friedensarbeit wurde, koordiniert aus der Bonner Geschäftsstelle, von vielen Organisationen und Landeskirchen schließlich im Juni 2019 durchgeführt. Neben einer gemeinsamen Präsentationsfläche, die durch ein sehr gut angenommenes Café ergänzt wurde, gab es verschiedene Gottesdienste und Podiumsdiskussionen, um Besucher*innen das Friedensthema nahezubringen, nicht zuletzt in Konkretionen wie dem EAK-Projekt „Safe Passage“. Es war ein bisher einmaliges Projekt, das in vielen Monaten, viel Arbeit und von vielen Händen gemeinsam auf die Beine gestellt wurde.
Um zu zeigen, was evangelische Friedensarbeit konkret heißen kann, wurde nun ein kurzer Film produziert. In diesem sind nicht nur die Bandbreite an Organisationen und Landeskirchen zu sehen, sondern auch Interviews mit Renke Brahms, Sabine Müller-Langsdorf, Peter Steudtner oder Efi Latsoudi. Sie können/Ihr könnt das Video seit heute unter https://youtu.be/K-8u4HTe4V4 auf dem youtube-Kanal der Evangelischen Friedensarbeit anschauen und gerne weiterverbreiten. Dank gilt an dieser Stelle besonders Pfeffer-Media und Samuel Pfeffer, der den Kirchentag begleitet und nun das Video finalisiert hat. In den nächsten Tagen und Wochen werden auch weitere Videos mit Interviews online gestellt – ein Blick auf die facebook-Seite der EAK sowie den youtube-Kanal der Evangelischen Friedensarbeit lohnt also in jedem Fall. Wir wünschen Ihnen und Euch viel Freude beim Ansehen – vielleicht kann im Blick auf das in vielem gelungene Projekt eine kleine Kraftquelle für die nächsten Tage und Wochen liegen.
Daneben gehen auch die Vorbereitungen für die Projekte im Herbst weiter. Hier wollen wir Sie und Euch noch einmal bitten, Ihre/Eure Anmeldungen für die Herbstversammlung in Nürnberg an office [at] eak-online.de zu senden. Auch etwaige Absagen helfen uns bei der Planung.
Schließlich ist natürlich auch die EKD-Synode im November weiterhin Thema in der Bonner Geschäftsstelle und neben den Planungen für einen Stand, an dem sich die Synodalen über die Evangelische Friedensarbeit informieren können, sind weitere Überlegungen zu Aktivitäten auf der und um die Synode in vollem Gange.
Bei Nachfragen, ob zu einem Thema des Newsletters oder generell, freuen wir uns, von Ihnen und Euch zu hören.
Ansonsten wünschen wir für alle anstehenden Aufgaben die notwendige Kraft und Energie!
Herzlich grüßen Sie und Euch aus der Geschäftsstelle in Bonn
 

Ihre und Eure
Maike Rolf und Max Weber

Referent*innen-Team der EAK

 

Inhaltsverzeichnis

  • „Unbequemer, aber wichtiger Mahner für eine friedliche Welt“
  • Evangelische Friedensarbeit auf dem Kirchentag 2019
  • Gedenkgottesdienste zur Erinnerung an den Beginn des Zweiten Weltkrieges vor 80 Jahren
  • Auch 2020 wieder kirchlicher Aktionstag in Büchel
  • Conference on Campaigning for Peace - Gemeinsam Friedenskampagnen verbessern
  • "Frieden zwischen den Völkern? Ökumenische Rezeption und Realisierung"
  • Wir öffnen das Tor mit Orchester und Chor - LebensLaute 2019 in Schwerin und Nostorf-Horst
  • ÖKGF-Studientag "Entspannungspolitik"
  • „Kirche, Macht und Gott. Macht, Machtmissbrauch und Verantwortung in unseren Kirchen."
  • Die letzten Tage der Bausoldaten und die Friedliche Revolution. Gewaltfreiheit und Friedensdienst als Herausforderungen für heute.
  • IPB Youth Network Conference – Transform! Towards a Culture of Peace
  • Vom Kalten zum Heißen Krieg? Was Friedensaktivisten zur Klimabewegung beitragen können.
  • FriedenDekade 2019 zum Motto "friedensklima"
  • Nachhaltig durch das Kirchenjahr - Andachts-und Gottesdienstsammlung zu den Nachhaltigkeitszielen

     

EAK / Evangelische Friedensarbeit
 

„Unbequemer, aber wichtiger Mahner für eine friedliche Welt“

Die evangelische Friedensarbeit trauert um den Bremer Pfarrer Ulrich Finckh, der vor wenigen Tagen im Alter von 91 Jahren verstorben ist. „Der überzeugte Pazifist Ulrich Finckh gehört seit Jahrzehnten zu den oft auch unbequemen Motoren der kirchlichen Friedensarbeit. Unermüdlich setzt er sich immer wieder für den Frieden und die Ächtung des Krieges sowie für eine gewaltfreie Welt ein, auch in Zeiten, in denen dazu Mut gehörte“, würdigt der Friedensbeauftragte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Renke Brahms, den Verstorbenen.
 

Wissenswertes

 

Evangelische Friedensarbeit auf dem Kirchentag 2019

Das Friedensdorf auf dem Evangelischen Kirchentag 2019 in Dortmund. 50 Jahre AGDF.
Die Evangelische Friedenarbeit feiert mit.

 

Gedenkgottesdienste zur Erinnerung an den Beginn des Zweiten Weltkrieges vor 80 Jahren

In diesem Jahr finden Gedenkgottesdienste zur Erinnerung an den Beginn des 2. Weltkrieges vor 80 Jahren (1. September 1939) statt.

Vor allem zwei große Gottesdienste in Berlin und Frankfurt/Oder :

 

Auch 2020 wieder kirchlicher Aktionstag in Büchel

Auch im kommenden Jahr soll es wieder einen kirchlichen Aktionstag am Fliegerhorst Büchel in der Eifel geben. Dafür sprach sich die Projektgruppe „Kirche gegen Atomwaffen“ bei ihrem Treffen in Frankfurt/Main aus. Mit den Planungen dafür werde jetzt begonnen, kündigte die Gruppe an. Die Projektgruppe, der Christinnen und Christen aus mehreren evangelischen Landeskirchen sowie der katholischen Friedensbewegung Pax Christi angehören, hatte bereits 2018 und 2019 Aktionstage organisiert, um damit ein Zeichen für Frieden und nukleare Abrüstung auszusenden.

 

Conference on Campaigning for Peace - Gemeinsam Friedenskampagnen verbessern

Kampagnen sind aus den sozialen Bewegungen nicht wegzudenken. Auch die Friedensbewegung ist stark von Kampagnen geprägt. Je erfolgreicher die Kampagnen, desto erfolgreicher die Bewegung. Doch was genau hilft uns dabei, die dicken Bretter im Feld Außenpolitik, Rüstungswirtschaft und Menschenrechte zu bohren? Welche Erfolgsrezepte können wir teilen? Welche wertvollen Schlüsse können wir aus Fehlern ziehen?

 

Veranstaltungen

 

"Frieden zwischen den Völkern? Ökumenische Rezeption und Realisierung"

Am 14. September 2019, findet in Siegburg (ICE-Station Siegburg-Bonn)  ein Studientag statt, der die Ökumene in den Mittelpunkt stellt.

 

Wir öffnen das Tor mit Orchester und Chor - LebensLaute 2019 in Schwerin und Nostorf-Horst

Am Sonntag, 18. August um 12 Uhr führen Chor und Orchester von Lebenslaute vor dem Erstaufnahmelager Nostorf-Horst überwiegend klassische Werke auf.

 

ÖKGF-Studientag "Entspannungspolitik"

Die Ökumenische Konsultation Gerechtigkeit und Frieden (ÖKGF) trifft sich zu ihrem nächsten Studientag am 14. September 2019. Das Thema ist dann "Entspannungspolitik". Der Ort wird noch bekanntgegeben, Interessenten erhalten rechtzeitig die Einladung.

 

„Kirche, Macht und Gott. Macht, Machtmissbrauch und Verantwortung in unseren Kirchen."

Die ACK-Hamburg und die ACK-Schleswig-Holstein laden am 02.09.2019, von 09:30 – 16:00 Uhr zum alljährlichen Studientag in das Kloster Nütschau ein.  Zum Thema „Kirche, Macht und Gott. Macht, Machtmissbrauch und Verantwortung in unseren Kirchen. Wie gehen wir damit um“  erwarten wir zwei Vorträge von Klaus Mertens und Doris Reisinger (geb. Wagner), bevor es nachmittags in die Workshops geht.  Mehr Informationen entnehmen siehe Programmflyer.
 

 

Die letzten Tage der Bausoldaten und die Friedliche Revolution. Gewaltfreiheit und Friedensdienst als Herausforderungen für heute.

4. bis 6. Oktober 2019 | Fr.–So.

 

IPB Youth Network Conference – Transform! Towards a Culture of Peace

20-22 September 2019
Organizers: IPB Youth Network, IPB in partnership with ITUC and ITUC Youth
With the support of DFG-VK, International Network of Engineers and Scientists for Global Responsibility (INES), Rosa Luxemburg Stiftung, Hans-Böckler-Stiftung (tbc)

Location: Technical University Berlin, Building of Mathematics, Strasse des 17. Juni 136, Berlin, Germany

Introduction

 

Vom Kalten zum Heißen Krieg? Was Friedensaktivisten zur Klimabewegung beitragen können.

Aktionstagung 2019 des forumZFD
vom 18. bis 20. Oktober 2019
im Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter (bei Bonn).

 

Publikationen

 

FriedenDekade 2019 zum Motto "friedensklima"

Das diesjährige Motto friedensklima“ stößt auf großes Interesse und auch die grafische Umsetzung des Mottos wird sehr positiv aufgenommen.

 

Nachhaltig durch das Kirchenjahr - Andachts-und Gottesdienstsammlung zu den Nachhaltigkeitszielen

Die EKD hat eine Materialsammlung von 23 Andachten und Gottesdiensten zu den Nachhaltigkeitszielen der UN herausgegeben. Sie wurden in den letzten Wochen und Monaten von ganz unterschiedlichen Autorinnen und Autoren verfasst und lassen sich zugleich einem Sonntag im Kirchenjahr oder einem weltlichen Feier- oder Gedenktag zuordnen.

 

Liebe Abonnentinnen und Abonnenten des EAK-Newsletters,

seit dem 25. Mai 2018 gilt die europäische Datenschutzverordnung (DSGVO), die zu Änderungen im Datenschutz führt. Daher haben auch wir unsere Datenschutzerklärung entsprechend erweitert und aktualisiert.
Der Schutz persönlicher Daten hat für uns einen hohen Stellenwert. Daher möchten wir Sie hiermit auf unsere neue Datenschutzerklärung hinweisen. Sie enthält detaillierte Informationen über unseren Umgang mit personenbezogenen Daten, wie wir diese schützen und welche Rechte Sie diesbezüglich haben.

Unsere Datenschutzerklärung können Sie hier nachlesen: https://eak-online.de/datenschutz

Hinweis zum Newsletter der EAK
Wir möchten darauf hinweisen, dass alle Abonnentinnen und Abonnenten unseren Newsletter zu irgendeinem Zeitpunkt selbst bestellt haben.

Eine Abmeldung aus unserem Newsletter ist jederzeit möglich. Sie können sich unter folgendem Link von unserem Newsletter abmelden: https://eak-online.de/newsletter/subscriptions

Haben Sie Fragen zum Datenschutz in unserem Haus, so können sich mit Ihrem Anliegen an uns oder an unseren Datenschutzbeauftragten Herrn Michael Letter unter info [at] letter-consulting.de

wenden.

Hilfestellung bei Fragen und Beschwerden erhalten Sie auch bei den Datenschutzaufsichtsbehörden.

Unsere zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Beauftragter für den Datenschutz der EKD
Außenstelle Dortmund für die Datenschutzregion Mitte-West
Friedhof 4, 44135 Dortmund
Telefon: +49 (0)231 533827-0
Fax: +49 (0)231 533827-20
mitte-west(at)datenschutz.ekd.de

Mit herzlichen Grüßen,
Max Weber

Referent der EAK

 

Impressum 


Herausgeber
Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Kriegsdienstverweigerung und Frieden (EAK)
im Verein für Friedensarbeit im Raum der EKD e.V. (VfF) 
Endenicher Str. 41
53115 Bonn
Tel.: +49 (0) 228 - 24999- 0
office [at] eak-online.de
www.eak-online.de 
Besuchen sie uns doch auch mal auf Facebook unter: www.facebook.com/Kriegsdienstverweigerung !