Aktuelles

SIPRI-Direktor Dan Smith erstes Gesicht des Friedens

Zwei Jahre nach Gründung der Initiative Gesichter der Demokratie gaben die Organisatoren am 11. September 2019 den Start der Initiative Gesichter des Friedens bekannt. Erstes „Gesicht des Friedens“ ist Dan Smith, Friedensforscher und Direktor des international renommierten Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI).

Abkommen statt „Deals“

428 Seiten bieten viel Lesestoff

Vor wenigen Tagen hat die EKD das Friedenstheologische Lesebuch zur EKD-Synode 2019 herausgegeben. Auf 428 Seiten finden sich Artikel zum Thema Frieden, ob aus theoretischer oder praktischer Perspektive, von Menschen des Globalen Nordens und Südens. 

Das Lesebuch dient insbesondere den EKD-Synodalen vor Vorbereitung auf die EKD-Synode 2019 in Dresden, auf der auch die EAK gemeinsam mit der AGDF mit einen einladenden Stand der Evangelischen Friedensarbeit den Prozess begleiten und unterstützen wird. 

Magdeburg 07.10.2019
Arbeitsgemeinschaft Friedens- und Konfliktforschung (AFK)

Unter dem Titel "Women beyond passive victimhood" findet am 7. und 8. Oktober 2019 der zweite englischsprachige Work-in-Progress-Workshop vom Frauennetzwerk der Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung (AFK) an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg statt (s. Flyer im Anhang). Eine Anmeldung ist noch bis zum 20.09.2019 möglich durch eine formlose Email an: fem-peace19 [at] ovgu.de.

Kampagnenaufruf Misch Dich ein – für ein #NetzohneHass!

Das Internet soll wieder ein Ort der freien Rede werden

EAK

Die Evangelische Arbeitsgemeinschaft für KDV und Frieden (EAK) hat aus Anlass des Beginns des Zweiten Weltkriegs vor 80 Jahren an das Schicksal und die Verfolgung von Kriegsdienstverweigerern, Kriegsgegnern und Deserteuren erinnert, die einer unnachgiebigen Verfolgung durch das NS-Regime ausgesetzt waren und ihren Widerstand oft mit dem Leben bezahlen mussten.

Ein Interview zum "SAFE PASSAGE"-Gottesdienst, DEKT 2019

Die Evangelische Friedensarbeit hat den Menschenrechtsaktivisten Peter Steudtner auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag 2019 in Dortmund interviewt. Auch in den nächsten Tagen werden weitere Interviews in der Reihe "Die Evangelische Friedensarbeit fragt" online gestellt.

EAK

(Bonn/Hannover, 18.07.2019) Vor 80 Jahren überfiel Nazi-Deutschland Polen und löste so den Zweiten Weltkrieg aus. Mehr als 60 Millionen Menschen mussten sterben. Eng verbunden mit diesem Krieg ist das größte Verbrechen der Menschheit, der Holocaust, dem Millionen Menschen jüdischen Glaubens zum Opfer fielen.

Evangelische Friedensarbeit

(24.08.2019) 80 Jahre nach dem Beginn des Zweiten Weltkriegs hat die Evangelische Friedensarbeit vor einer neuen Kriegsgefahr gewarnt und betont, dass der 1. September 1939 bis heute eine Mahnung für Versöhnung, Frieden und Gerechtigkeit ist. „Durch unser Land ist vor 80 Jahren unendlich viel Leid über viele Völker und Länder gebracht worden.

AGDF

(23.08.2019) Die Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) hat die Bundesregierung aufgefordert, auch jungen Menschen, die Freiwilligendienste leisten, Freifahrten mit der Deutschen Bahn zu ermöglichen. Grund für die Forderung ist die Einführung von kostenlosen Bahnfahrten für Bundeswehrangehörige in Uniform ab dem 1. Januar 2020. 

Seiten