Aktuelles

Evangelische Friedensarbeit

(02.04.2019) Gleich mehrere Friedensgottesdienste und -andachten wird es beim Deutschen Evangelischen Kirchentag 2019 in Dortmund geben. Vorbereitet und gestaltet von Mitgliedern und Organisationen der evangelischen Friedensarbeit, mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten und namhaften Predigerinnen und Predigern. 

AGDF

(29.03.2019) Die Friedensarbeit wie auch die Friedensbewegung können in Deutschland auf eine lange, bewegte und wechselvolle Geschichte zurückblicken. Nach dem Zweiten Weltkrieg gab es hier die Debatte um die Wiederbewaffnung, die Großdemonstrationen in den 1980er Jahren, die friedliche Revolution in der DDR, die Entwicklung der zivilen Konfliktbearbeitung, der Friedensfach- und der Freiwilligendienste.

Zentrum Oekumene/EAK

Anlässlich des Girls´ Day hat ein neues Bündnis mehrerer Organisationen, darunter auch das Zentrum Oekumene der Evangelischen Kirche in Hessen-Nassau und der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck (ZOE), heute die Werbung der Streitkräfte unter Schülerinnen für den Beruf der Soldatin und die Rekrutierung minderjähriger Soldatinnen und Soldaten in Deutschland scharf kritisiert.

AGDF

Wie kann die Friedensarbeit auf die aktuellen Herausforderungen und die Gefährdungen der Demokratie angesichts von populistischen und rechtsextremen Strömungen, von rassistischen und antisemitischen Stimmen antworten und sich für die Unteilbarkeit der Würde und die Wahrung der Rechte aller Menschen einsetzen? Dieser Frage geht die Tagung „Miteinander aktiv! Friedensdienste in Zeiten von Populismus und Fremdenfeindlichkeit“ am 3. und 4. Mai in Berlin nach, zu der die Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) gemeinsam mit der Evangelischen Akademie zu Berlin einlädt.

AGDF

Die Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) hat an den Beginn der völkerrechtswidrigen Luftangriffe der NATO vor 20 Jahren (24. März 1999) gegen das damalige Jugoslawien erinnert. „Dieses militärische Eingreifen war falsch, es bedeutete vor allem aber in vieler Hinsicht einen Damm- und Tabubruch, der bis heute nachwirkt“, betont Jan Gildemeister, der AGDF-Geschäftsführer.

Hamburg 10.05.2019

zum fünften Mal bietet der Fachbereich Evangelische Theologie / Arbeitsstelle Theologie der Friedenskirchen / ATF der Uni Hamburg in Hamburg eine Fortbildung zur Theologie aus friedenskirchlicher Perspektive an, dieses Jahr zum Thema:
„Sexuelle Gewalt eines Friedenstheologen – „Ist die Theologie John Howard Yoders noch zu gebrauchen?“

Termine des Blockseminars „formatio mennonitica“:

EKD

Diese Sammlung wird  Ende Juni vor den Sommerferien digital und in begrenztem Umfang gedruckt veröffentlicht. Digital wird man sie unter www.ekd.de/nachhaltigkeit herunterladen können. Die Printform wird man bei Heike.Roziewski [at] ekd.de bestellen können.

Ev.-luth. Landeskirche Hannovers

Von Freitag, 30. August bis Sonntag, 08. September führt  der Weg über die Friedensorte der Landeskirche Hannovers – Hildesheim, Sievershausen, Oldau  nach Uelzen/Woltersburger Mühle. Auf dem Weg werden sog. „Schmerzpunkte“ besucht (wie beispielweise Rüstungsexport in Unterlüß)  und „Hoffnungspunkte“ gefunden (wie  Solidarische Landwirtschaft bei Hämelerwald). Selbst in Bewegung kommen und zum Frieden einladen, darum geht es auf dem Weg.

AGDF

Ein zivilgesellschaftliches Bündnis aus mehr als 60 Organisationen und Initiativen plant für den 19. Mai Großdemonstrationen in sieben Städten Deutschlands. Eine Woche vor der Europawahl wollen Zehntausende Menschen unter dem Motto „Ein Europa für Alle – Deine Stimme gegen Nationalismus!“ für eine EU der Menschenrechte, Demokratie, sozialen Gerechtigkeit und des ökologischen Wandels auf die Straße gehen.

Bonn 28.03.2019
AGDF

Die AGDF - Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden – feiert 2018 und 2019 das 50jährige Jubiläum des Dachverbandes mit heute 31 Friedensorganisationen. Auf der Zeitgeschichtlichen Tagung „Christliche Friedensarbeit hat Geschichte“ Ende März 2019 blicken wir zurück auf ausgewählte Aspekte von 50 Jahren Friedensengagement.

Seiten